Flirt-Tipps für schüchterne Singles

Flirt-Tipps für schüchterne Singles

Die richtige Kommunikation

Die verbale und nonverbale Kommunikation ist beim Flirten sehr wichtig, denn so tritt man schneller und einfacher mit dem anderen Geschlecht in Kontakt. Mit einem bewussten Selbstbewusstsein und der Überwindung von eigener Schüchternheit ist es möglich, auch vermeintlich unerreichbare Menschen auf Dauer für sich zu gewinnen. 

Oft ist es leichter seine Schüchternheit im Internet abzulegen. Daher sollten Sie nicht lange zögern, sondern es einmal auf einer Partnerbörse versuchen.

 

Die Chance ergreifen

Die meisten begehrten Menschen werden so sehr mit Komplimenten überschüttet, dass es für sie nach einiger Zeit langweilig wird und sie vieles nicht mehr glauben. Also müssen Sie sich von der Masse abheben, um bei Ihrem Gegenüber Gehör zu finden. Ein kontroverses Verhalten kann sehr oft Wunder wirken. Wenn Ihr Gegenüber von den immer gleichen Anmachsprüchen gelangweilt ist, dann ist es jetzt an der Zeit Ihre Chance zu nutzen. 

Sie müssen Ihre Schüchternheit überwinden und etwas Neues und Unvertrautes bieten, indem Sie den Alltag der Person gegenüber mit Abenteuer und Abwechslung bereichern. Wenn alles so verläuft, wie Sie es sich vorgestellt haben, dann hat die Partnersuche ein Ende.

   

Flirtregeln 

Möchte man bei dem anderen Geschlecht Eindruck schinden, dann sollten Sie einige Regeln beachten. Vielleicht werden Sie jetzt noch denken, dass es selbstverständlich Flirtregeln gibt, doch im Eifer des Gefechts werden diese Grundsätze doch schnell einmal vergessen. 
 

Alkohol sollten Sie in Maßen und nicht in Massen genießen. Selbst wenn Sie meinen Ihre Schüchternheit damit abzulegen, könnten Sie durch zu viel Alkohol den roten Faden verlieren und Ihr Gegenüber verliert immer mehr das Interesse an Ihnen. 
 

Ebenso spielt der Blickkontakt eine sehr große Rolle. Wenn Sie Ihrem Gegenüber nicht in die Augen schauen, dann strahlen Sie ein Verhalten von Unsicherheit aus, wodurch sie die Kontrolle über den Flirt verlieren können. 

Abgedroschene Flirtsprüche sind absolut tabu, denn standardisierte Flirtsprüche sind langweilig. Die Individualität und Kreativität wird hierbei gewinnen. 
 

Falls Sie derjenige sind, der das Gespräch anführt, sollten Sie unbedingt darauf achten, Fragen zu vermeiden, die nur mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten sind. Denn das bringt den Gesprächsverlauf nicht voran und Sie müssen sich ständig neue Fragen überlegen. Wenn Sie die Unterhaltung dominieren, wirken Sie auf Ihren Gegenüber interessanter. 

Zunächst sollten Sie sich für ein oberflächliches Gespräch entscheiden. Denn in einem Flirt haben tiefgründige Themen noch nichts zu suchen. Darüber können Sie noch reden, wenn Sie mit Ihrer Partnersuche erfolgreich waren. Sprechen Sie einfach über belanglose Alltagsthemen. Denn bei einem Flirt steht doch eher die nonverbale Kommunikation im Vordergrund. 

Sie sollten auf jeden Fall einen krampfhaften Flirt unterlassen. Fühlen Sie sich heute mal nicht in der Stimmung zum Flirten, dann ist das erstens nicht schlimm und zweitens sollten Sie auf Ihr Gefühl hören. Denn Ihre Stimmung und Verfassung überträgt sich auch auf Ihre nonverbale Kommunikation und Ihr Gegenüber bemerkt sofort Ihre Antriebsschwäche.

 

Sie sollten sich immer vor den Augen halten: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Es gibt zwar keine ultimativen Flirttipps, denn jeder Flirt ist anders, allerdings können Sie mit der Beachtung einiger Regeln bei Ihrem Gegenüber punkten. Sie brauchen ein wenig Mut, Fingerspitzengefühl, Einfühlungsvermögen, ein bisschen Originalität und ein gesundes Selbstbewusstsein. Dann finden Sie garantiert Ihre bessere Hälfte. 

Sollten Sie einmal einen Korb bekommen, dann stecken Sie Ihren Kopf nicht in den Sand, nehmen Sie es nicht zu persönlich, sondern schauen Sie nach vorne, denn es gibt so viele Singles auf der Welt.  

Schreibe einen Kommentar